Forderungseinzug

Nichtzahlende Kunden stellen für ein Unternehmen häufig eine starke Belastung dar, die auch für das an sich gesunde Unternehmen dazu führen kann, dass es selbst in Zahlungschwierigkeiten gerät.

Befindet sich das nichtzahlende Unternehmen bereits in Zahlungsschwierigkeiten und sieht sich einer Vielzahl von Forderungen ausgesetzt, so beginnt schnell ein Wettlauf der Gläubiger. Schnelles Handeln ist nun gefragt.

Gegenüber Inkassounternehmen besteht der Vorteil, dass sämtliche notwendigen Schritte aus einer Hand durchgeführt werden können, was einen erheblichen Zeitgewinn bedeutet, während ein Inkassounternehmen ab einem gewissen Stadium wieder auf die externe Hilfe eines Rechtsanwalts zurückgreifen muss.

Als Rechtsanwalt kümmere ich mich um den Forderungseinzug. Dabei mache ich die Forderung nicht nur außergerichtlich geltend, sondern prüfe die rechtliche Durchsetzbarkeit und führe das gerichtliche Mahnverfahren oder das Klageverfahren für Sie durch. Sobald ein Titel vorliegt, kümmere ich mich um eine schnelle und effektive Vollstreckung.

Befindet sich der Schuldner mit der Zahlung im Verzug, so hat er auch die entstehenden Kosten der Forderungsbeitreibung zu bezahlen.